An english version of this post is available hereDionaea zu kompilieren an sich ist schon eine relativ aufw├Ąndige Aufgabe, wenn einem noch die Abh├Ąngigkeiten fehlen. Auf einem 800mhz Raspberry PI ist die ganze Sache aber eine noch viel zeitintensivere Angelegenheit.Jetzt nicht mehr!Ich habe mir die M├╝he gemacht, alle Abh├Ąngigkeiten und Dionaea selbst in Debian Packages zu kompilieren und in eine APT-Repo hochzuladen. Zum installieren auf dem PI (mit Raspbian) sind somit nur mehr die folgenden wenigen Schritte notwendig:Hinzuf├╝gen der Repository:
echo "deb http://packages.s7t.de/raspbian wheezy main" >> /etc/apt/sources.listapt-get update
Installieren der n├Âtigen Pakete:
apt-get install libglib2.0-dev libssl-dev libcurl4-openssl-dev libreadline-dev libsqlite3-dev libtool automake autoconf build-essential subversion git-core flex bison pkg-config libnl-3-dev libnl-genl-3-dev libnl-nf-3-dev libnl-route-3-dev liblcfg libemu libev dionaea-python dionaea-cython libpcap udns dionaea 
Nun muss Dionaea nur noch konfiguriert werden. Dazu am besten im Dionaea Handbuch nachlesen, in diesem Fall nutzen wir einfach die Standardkonfiguration:
cp /opt/dionaea/etc/dionaea/dionaea.conf.dist /opt/dionaea/etc/dionaea/dionaea.conf
Wenn alles geklappt hat, l├Ąsst sich Dionaea nun folgendermassen starten:
export PATH=$PATH:/opt/dionaea/bindionaea -u nobody -g nogroup -r /opt/dionaea -w /opt/dionaea -p /opt/dionaea/var/dionaea.pid
Alles weitere kann auf der Dionaea Website nachgelesen werden.F├╝r das betreiben von Dionaea in einem ├Âffentlichen Netz sollte man sich gut vor m├Âglichen Angriffen sch├╝tzen, diese kleine Anleitung ersetzt keinesfalls das einlesen in das Thema "Honeypot", sie soll nur das installieren von Dionaea vereinfachen. F├╝r eventuelle Sch├Ąden ├╝bernehme ich keine Haftung.EDIT: Anleitung an Version 0.1.1 des Pakets angepasst.